Gründer – Klaus G. W. Togemann

Internationaler Senior Meister Klaus G. W. Trogemann
Gründer der Traditional Global Tang Soo Do Association

Klaus began seine Kampfkunst-Reise 1965 im Alter von 19 Jahren in einer privaten Judo-Schule in Bonn, wo er eine Ausbildung zum Elektrotechniker machte. Viele Jahre genoss er das intensive Training zu dem u.a. Fallschule, Rollen, Hebeltechniken und Würfe gehörten. Nach seiner Ausbildung, musste er in der Bundeswehr dienen und entdeckte seine Faszination für Ju Jutsu. Er übernahm diese Ju Jutsu Techniken in seinem Judo Training, um Selbstverteidigungstechniken effizienter zu machen. Nach seinem Militärdienst und seinem Studium an der technischen Universität in Köln, wo er 1973 einen Hochschulabschluss als Telekommunikations-Ingenieur erlangte, war er 30 Jahre bei einem global agierenden Elektronik-Unternehmen in München beschäftigt. Für dieses Unternehmen reiste und arbeitete Klaus weltweit. Im Firmen-Sportcenter übernahm er das Judo und Ju Jutsu Training und erreichte 1976 den 2. Dan in Judo und 1985 den 3. Dan in Ju Jutsu.

1977 wurde er von seinem Unternehmen an ein Entwicklungs- und Forschungscenter nach New Jersey, USA geschickt, wo er durch Zufall Meister Jae Chul Shin in einem von dessen New Jersey TSD Studios traf. Meister Shin war zu dieser Zeit ein 7. Dan in der United States Moo Duk Kwan TSD Federation. Der herausragende Kampfkünstler lud Klaus zu seinen Aberndtrainings in Tang Soo Do ein. Auf Grund seiner Erfahrungen aus dem Judo und Ju Jutsu machte Klaus zügig Fortschritte und die Faszination an dieser wunderbaren Kunst ließ ihn nicht mehr los. Nach dem er bereits 12 Jahre lang Kampfsport praktizierte, begann Klaus nun zu verstehen, was Kampfkunst bedeutet.

Über viele Jahre musste Klaus hin und her reisen zwischen Deutschland und den USA und hielt dabei immer sein Training in Master Shins und Master Yis NJ Studios aufrecht. 1981 lud Master Shin ihn ein, einige Woche bei ihm zu Hause zu verbringen, mit dem Ziel, den 1. Dan in TSD zu erreichen. Mit seiner Ernennung zum Schwarzgurt erwachte auch seine Leidenschaft Tang Soo Do mit anderen zu teilen. In seinem Elektronik-Unternehmen in München begann er TSD mit dem Einfluss seines Judo und Ju Jutsu Wissens zu unterrichten.

Seit 1982, als er eines der Gründungsmitglieder der World Tang Soo Do Association (WTSDA) war und zum ersten Europäischen Direktor ernannt wurde, bis heute hat Klaus Clubs und Studios unter seiner Führung entwickelt. Er gründete die Deutsche Tang Soo Do Vereinigung e.V. (DTSDV) 1997 mit damals acht Studios. Über Jahre verbrachte Klaus Wochen in Großmeister Shins Heim, mit Shin und dessen Familie und wurde nicht nur Shins persönlicher Schüler, sondern auch ein Freund. Durch diesen Privatunterricht übernahm und verinnerlichte Klaus sowohl Großmeister Shins technische Aspekte, als auch seine Art zu Denken.

1993 wurde Klaus nach dem Meisterlehrgang in Florida, USA zum 4. Dan Meister in der WTSDA ernannt. Als Schlüsselmitglied des WTSDA Teams, verhalf er als Initiator, das Wachstums in Europa auf das Niveau einer Organisation anzuheben. Seit dieser Zeit wurde Klaus immer wieder eingeladen, traditionelles TSD in vielen europäischen Ländern zu unterrichten. Sein Lohn war stets die Freundschaft von unzähligen Kampfkünstlern in Europa und der ganzen Welt.

Er trainierte außerdem Hao Ki Do mit Do Ju Nim Han Jae und Ki Gong mit Großmeister Shin und erreichte in beiden Kampfkünsten den 7. Dan. Diese Kampfkünste unterrichtete er, neben TSD, bei vielen Gelegenheiten. Nach 40 Jahren erreichte Klaus 2017 den Rang eines Internationalen 7. Dan Senior Meisters in Tang So Do und einen 8. Dan in Chi Kung Karate.

Neben vielen anderen herausragenden Leistungen, hat Klaus seit nunmehr über 35 Jahren erfolgreich nationale und internationale Kampfkunst Ereignisse und Meisterschaften organisiert, wie z.B. TSD Seminare, Meister- und Schwarzgurt-Lehrgänge, Sommerlager oder Internationale Deutsche Meisterschaften und Europameisterschaften.

Neben der Präsidentschaft in der DTSDV, ist er auch Präsident in anderen Kampfkunst Organisationen, wo er weiterhin das traditionelle TSD, sowohl in Europa als auch der Welt weiterentwickelt und vertritt. Er genießt die Unterstützung der Bruder- und Schwesternschaft und Freundschaft verschiedener Tang Soo Do Organisationen und der weltweiten Tang Soo Do Familie.

Nach Aufforderung vieler TSD Kampfkünstler weltweit, die traditionales TSD trainieren möchten, wie Klaus es von Großmeister Shin gelernt hat, beschloss er diesen Forderungen zu folgen und etablierte eine traditionelle TSD Organisation. die Traditional Global Tang Soo Do Association, im Geiste des verstorbenen Großmeisters Shin. Der internationale Senior Meister Klaus Trogemann ist begierig diese Art des traditionellen TSDs an zukünftige Generationen traditioneller TSD Kampfkünstler weiterzugeben, gemäß dem Motto eines weltweiten Geistes, einem Ehrenkodex und dem Ziel Eins mit der Natur zu sein.

Tang Soo!!!